sic! 2003 Ausgabe 11

<"7seven (fig.) / Seven Pictures (fig.)". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 22. Januar 2003

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

VwVG 13, 52. Soweit die Begründung der Vorinstanz durch die Beschwerdeführerin nicht in Frage gestellt wird, muss die Rekurskommission darauf nicht zurückkommen (E. 2).
MSchG 2 a. Zahlwörter, auch Grundzahlwörter, welche als Marke eingetragen werden, haben einen normalen Schutzumfang (E. 5, 6).
MSchG 3 I. Die Zufügung des Markenbestandteils «Pictures» verleiht der Marke «Seven Pictures» keinen neuen Gesamteindruck gegenüber der Marke «7seven», der eine Verwechslungsgefahr zwischen den Streitmarken ausschliessen könnte. Eine mittelbare Verwechslungsgefahr genügt zur Annahme einer rechtserheblichen Verwechslungsgefahr (E. 7, 8). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

PA 13, 52. La Commission de recours ne doit pas réexaminer la motivation de l'instance inférieure dans la mesure où elle n'a pas été remise en question par la recourante (consid. 2).
LPM 2 a. Les nombres et les adjectifs numéraux cardinaux enregistrés comme marque bénéficient d'un champ de protection normal (consid. 5, 6).
LPM 3 I. L’adjonction de l’élément «Pictures» ne modifie pas l’impression d’ensemble de la marque «Seven Pictures» par rapport à la marque «7seven», et n’est pas en mesure d’exclure un risque de confusion entre les marques litigieuses. Un risque de confusion indirect suffit (consid. 7, 8). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde im Widerspruchsverfahren; Akten-Nr. MA-WI 20/02


Fenster schliessen