sic! 2006 Ausgabe 4

"Tetrapack (3D)". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 11. November 2005

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 2 a. Vom Markenschutz ausgeschlossen sind Zeichen des Gemeinguts, es sei denn, dass sie sich als Marke für die beanspruchten Waren oder Dienstleistungen durchgesetzt haben (E. 3).MSchG 2 a. Um unterscheidungskräftig zu sein, muss sich daher eine Form vom einfachen, gewöhnlichen Formenschatz unterscheiden, indem sie vom Gewohnten und Erwarteten abweicht und dadurch im Gedächtnis der Abnehmer haften bleibt (E. 4).MSchG 2 a. Massgebend für die Beurteilung der Unterscheidungskraft eines Zeichens ist in jedem Fall die Wahrnehmung der von dem Zeichen angesprochenen Verkehrskreise. Das Zusammenspiel verschiedener geometrischer Formen kann einer Verpackungungsform einen unüblichen Gesamteindruck verleihen (E. 6, 7-8). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 2 a. Les signes du domaine public sont exclus de la protection du droit des marques, à moins qu’ils ne se soient imposés comme marque pour les produits ou services revendiqués (consid. 3).LPM 2 a. Pour avoir un caractère distinctif, une forme doit se distinguer des formes simples et courantes en s’écartant de ce qui est prévisible et évident de sorte à rester ancrée dans la mémoire des acheteurs (consid. 4).LPM 2 a. La perception du signe par les milieux concernés est toujours déterminante pour juger de la force distinctive de celui-ci. La combinaison de différentes formes géométriques peut conférer à la forme d’un emballage une impression d’ensemble inhabituelle (consid. 6, 7-8). [texte complet]



Gutheissung der Beschwerde; Akten-Nr. MA-AA 23/04

Fenster schliessen