sic! 2006 Ausgabe 5

"Auflagen bei Unternehmenszusammenschlüssen". Bundesgericht vom 3. Januar 2006

7. Wettbewerbsrecht

7.2 Kartellrecht

VwVG 56. Bei vorsorglichen Massnahmen kann die Rekurskommission für Wettbewerbsfragen kartellrechtsspezifischen Besonderheiten Rechnung tragen (E. 2.1).VwVG 56. Die Hauptsachenprognose kann bei einem Massnahmeentscheid berücksichtigt werden, wenn sie eindeutig ist; bei tatsächlichen oder rechtlichen Unklarheiten drängt sich jedoch Zurückhaltung auf. Wird ein Massnahmeentscheid mit Verwaltungsgerichtsbeschwerde angefochten, prüft das Bundesgericht nur, ob die Vorinstanz ihr Ermessen überschritten oder missbraucht hat; es hebt den Entscheid nur auf, wenn wesentliche Tatsachen übersehen oder massgebliche Interessen ausser Acht gelassen oder falsch bewertet worden sind (E. 2.2).VwVG 56. Massnahmen, die im Resultat oder in der Begründung den Endentscheid praktisch vorwegnehmen, sollen – ausserordentliche Umstände vorbehalten – nicht angeordnet werden (E. 3.2). [Volltext]


7. Droit de la concurrence

7.2 Droit des cartels

PA 56. Lors de mesures provisionnelles, la Commission de recours pour les questions de concurrence peut tenir compte des particularités inhérentes au droit des cartels (consid. 2.1).PA 56. Lorsque le pronostic sur l’issue du litige est sans équivoque, on peut en tenir compte pour décider d’une mesure provisionnelle. Toutefois, il s’impose de faire preuve de retenue en cas de manque de clarté de la situation de fait ou de droit. Lorsqu’une décision provisoire est attaquée par voie d’un recours de droit administratif, le Tribunal fédéral examine seulement si l’instance inférieure a excédé son pouvoir d’appréciation ou si elle en a abusé. Il n’annule la décision que si des faits essentiels ont été ignorés, s’il n’a pas été tenu compte d’intérêts essentiels ou si ceux-ci ont été mal appréciés (consid. 2.2).PA 56. Sous réserve de circonstances extraordinaires, il ne faut pas prononcer de mesures provisoires qui, de par le résultat ou la motivation, anticipent pratiquement la décision finale (consid. 3.2). [texte complet]



Abweisung der Verwaltungsgerichtsbeschwerde gegen eine Zwischenverfügung des Präsidenten der Rekurskommission für Wettbewerbsfragen; Akten-Nr. 2A.397/2005

Fenster schliessen