sic! 2007 Ausgabe 3

«Enjoy». Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 18. August 2006

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MMA 5 I; PVÜ 6quinquies B Ziff. 2; MSchG 2 a. Ein Zeichen, dessen Inhalt sich in einer anpreisenden Bedeutung erschöpft, gehört zum Gemeingut. Grenzfälle sind allerdings einzutragen und der Beurteilung durch Zivil- und Strafgerichte zu überlassen (E. 5).MMA 5 I; PVÜ 6quinquies B Ziff. 2; MSchG 2 a. Auch ohne direkte Beschreibung der Eigenschaften der beanspruchten Waren oder Dienstleistungen kann sich der Inhalt eines Zeichens, welches auf werbende Art die Gefühle der Käuferschaft beim Genuss der Waren oder Dienstleistungen beschreibt, in einer anpreisenden Bedeutung erschöpfen und zum Gemeingut gehören, wenn die Anpreisung ohne Zuhilfenahme der Fantasie und ohne weitere Gedankenarbeit verstanden wird (E. 6, 7).MMA 5 I; PVÜ 6quinquies B Ziff. 2; MSchG 2 a. Nachdem die Aufforderung «Enjoy!» aus populären Songs und der Werbung bekannt ist und in der Fahrzeugwerbung oft vorkommt, werden die angesprochenen Abnehmerkreise im Ausdruck «Enjoy!» ohne weitere Gedankenarbeit die Aufforderung zur Freude und zum Genuss von Fahrzeugen und Fahrzeugbestandteilen verstehen, so dass eine allfällige kennzeichnende Nebenbedeutung entfällt (E. 8-10).MMA 5 I; PVÜ 6quinquies B Ziff. 2; MSchG 2 a. Die RKGE ist auch unter Berücksichtigung des Gleichbehandlungsgrundsatzes an Entscheide der Vorinstanz nicht gebunden, wenn sie diese für falsch hält (E. 11). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

AM 5 I; CUP 6quinquies B ch. 2; LPM 2 a. Un signe qui n’a qu’une signification publicitaire fait partie du domaine public. Les cas limites doivent être toutefois enregistrés et laissés à l’appréciation des tribunaux civils et pénaux (consid. 5).AM 5 I; CUP 6quinquies B ch. 2; LPM 2 a. Même sans décrire directement les caractéristiques des produits et services revendiqués, un signe qui indique sous une forme publicitaire les sensations des consommateurs ayant recours aux produits ou aux services peut avoir une signification publicitaire et faire partie du domaine public, lorsqu’on peut comprendre son caractère de réclame sans recours à l’imagination et sans autre effort intellectuel (consid. 6, 7).AM 5 I; CUP 6quinquies B ch. 2; LPM 2 a. Dans la mesure où le slogan «Enjoy!» a acquis sa notoriété dans les chansons populaires et la publicité et qu’il apparaît souvent dans la publicité pour automobiles, les cercles de consommateurs visés comprennent le terme «Enjoy!» dans le sens d’une invitation à la joie et au plaisir d’utiliser des véhicules et leurs pièces, de sorte qu’il ne peut y avoir d’éventuelle signification secondaire du signe qui serait distinctive (consid. 8-10).AM 5 I; CUP 6quinquies B ch. 2; LPM 2 a. Même en tenant compte du principe de l’égalité de traitement, la CR n’est pas liée par les décisions de l’instance inférieure si elle les tient pour erronées (consid. 11). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde; Akten-Nr. MA-AA 20/05

Fenster schliessen