sic! 2007 Ausgabe 10

«Trapezförmiger Verpackungsbehälter (3D)». Bundesgericht vom 20. April 2007

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 1 I, 2 a. Die Unterscheidungsfunktion eines Zeichens kann nur im Zusammenhang mit den beanspruchten Waren und Dienstleistungen bestimmt werden. Über eine bloss abstrakte Prüfung der zur Marke angemeldeten Form hinaus ist dabei auf den Formenschatz des entsprechenden Produktsegments abzustellen. Nur wenn das Zeichen sich durch seine Originalität von den bestehenden Warenformen abhebt, ist es schutzfähig (E. 3).MSchG 2 a. Wird eine Form als Marke für nicht näher spezifizierte Verpackungsbehälter beansprucht, sind zur Beurteilung der Unterscheidungskraft sämtliche auf dem Markt vorhandenen Verpackungsformen aus der Sicht des Endverbrauchers zu berücksichtigen. Die daraus resultierende Vielfalt des Formenschatzes führt dazu, dass ein Zeichen sich besonders deutlich vom Bekannten abheben muss, um die erforderliche Originalität zu erlangen. Ein trapezförmiger Behälter mit seitlichen Einbuchtungen und einem halbmondförmigen Verschluss erfüllt diese Voraussetzung somit nicht, da seine Merkmale funktional sein können und sich von den bekannten Verpackungsformen nicht in unerwarteter Weise abheben (E. 4). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 1 I, 2 a. La fonction distinctive d’un signe ne peut être déterminée qu’en relation avec les produits et services en cause. Hormis un examen purement abstrait de la forme déposée pour l’enregistrement de la marque, il y a lieu de se baser sur les formes courantes du segment de produits concerné. Le signe ne peut être protégé que s’il présente un caractère original s’écartant des formes de produits courantes (consid. 3).LPM 2 a. Lorsqu’une forme est revendiquée comme marque pour des récipients d’emballage, sans autre précision, il faut tenir compte de toutes les formes d’emballages existantes sur le marché du point du vue du consommateur final pour en apprécier la force distinctive. Vu la multiplicité des formes existantes, le signe doit s’écarter de manière significative de ce qui est connu pour pouvoir posséder l’originalité requise. Un récipient de forme trapézoïdale aux côtés incurvés avec une fermeture en demi-lune ne remplit pas cette condition dans la mesure où ses éléments caractéristiques peuvent être fonctionnels et qu’il ne s’écarte donc pas de manière inattendue des formes d’emballage connues (consid. 4). [texte complet]



I. Zivilabteilung; Gutheissung der Behördenbeschwerde; Akten-Nr. 4A.1/2007

Fenster schliessen