sic! 2007 Ausgabe 12

«INWA International Nordic Walking Association (fig.) / Swiss Nordic Parc (fig.); NordicFitnessPoint.ch (fig.)». Bundesverwaltungsgericht vom 13. März 2007

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 3 I c, 31. Oberbegriffe zu Dienstleistungen (hier: Ausbildung, Unterhaltung und kulturelle Aktivitäten) sind nicht gleichartig zu klar eingeschränkten Dienstleistungen (hier: körperliche Ertüchtigung). Erfordern Dienstleistungen und Waren ein vergleichbares Fachwissen, so kann erwartet werden, dass sie aus demselben Angebot stammen (E. 5).MSchG 3 I c, 31. Stimmen Marken einzig in einem Bildbestandteil überein, der in Bezug auf die gleichartigen Dienstleistungen schwach ist (hier: stilisierter Nordic Walker), stehen Abweichungen in den unterscheidungskräftigen Wortbestandteilen und in der Bilddarstellung einer Verwechslungsgefahr entgegen (E. 6-8). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 3 I c, 31. Les services regroupés sous des notions génériques (en l’occurrence formation, divertissement et activités culturelles) ne sont pas similaires à des services clairement délimités (en l’espèce: entraînement physique). Lorsque des services et des produits exigent les mêmes connaissances spécifiques, on peut s’attendre à ce qu’ils proviennent du même fournisseur (consid. 5).LPM 3 I c, 31. Lorsque les marques ne concordent que sur un élément faible au regard des services similaires (le dessin stylisé d’un marcheur de «nordic walking»), le risque de confusion est écarté si elles se distinguent l’une de l’autre par des éléments verbaux distinctifs et par leur conception graphique (consid. 6-8). [texte complet]



Abteilung II; Abweisung der Beschwerde; Akten-Nr. B-7501/2006

Fenster schliessen