sic! 1997 Ausgabe 3

"Exosurf / Exomuc". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 30. April 1997

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

PVÜ 6quinquies lit. B Ziff. 1; MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Bei Beurteilung der Verwechslungsgefahr darf nicht grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass eine Marke nur für eines der eingetragenen Produkte eingesetzt wird; eine pharmazeutische Marke soll allerdings nur einziges Heilmittel bezeichnen (E. 1-4).PVÜ 6quinquies lit. B Ziff. 1; MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Die Übereinstimmung von zwei Marken in nicht kennzeichnenden Bestandteilen ist für sich allein nicht geeignet, eine rechtlich relevante Verwechslungsgefahr zu erzeugen (E. 5-8). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

CPU 6quinquies lit. B ch. 1; LPM 3 al. 1 lit. c. Lors de l'appréciation du risque de confusion, on ne peut en principe partir du fait que la marque ne sera utilisée que pour un seul des produits enregistrés; une marque pharmaceutique ne doit toutefois désigner qu'un seul médicament (consid. 1-4).CPU 6quinquies lit. B ch. 1; LPM 3 al. 1 lit. c. La concordance d'éléments non distinctifs entre deux marques n'est en soi pas suffisante pour créer un risque de confusion juridiquement relevant (consid. 5-8). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde und des Widerspruchs; MA-WI 09/96

Fenster schliessen