sic! 2000 Ausgabe 8

"Dockers (fig). / Harson (fig.)". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 26. September 2000

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 3. Ob für die Frage der Verwechselbarkeit mehr auf die Wort- oder die Bildbestandteile abzustellen ist, beantwortet die Praxis nicht einheitlich; es ist daher anhand der Verhältnisse des Einzelfalls zu urteilen (E. 6).MSchG 3. Wo Wort-/Bildmarken für die schmuckhafte Verwendung auf Waren geeignet sind, ist den Bildelementen gegenüber den Wortelementen ein besonderes Gewicht beizumessen. Die Verwechselbarkeit ist auch dann zu bejahen, wenn die Ähnlichkeit nur in den Bildelementen begründet liegt und eine Verwechselbarkeit der Wortbestandteile auszuschliessen ist (E. 7). . [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 3. S'agissant du risque de confusion, la pratique ne se prononce pas de manière uniforme sur la question de savoir s'il faut se référer aux éléments verbaux ou graphiques; il faut ainsi apprécier le problème en fonction du cas concret (consid. 6).LPM 3. Les éléments graphiques ont par rapport aux éléments verbaux une importance particulière lorsque les marques à la fois verbales et graphiques se prêtent à l'utilisation à des fins décoratives pour des produits. La confusion doit alors être également admise lorsque la similitude découle uniquement des éléments graphiques et qu'une confusion entre les éléments verbaux est à exclure (consid. 7). [texte complet]



Gutheissung der Beschwerde im Widerspruchsverfahren; Akten-Nr. MA-WI 02/00


Fenster schliessen