sic! 2001 Ausgabe 6

"Grilon / Gelon". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 18. April 2001

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Kennzeichnungsschwache Markenelemente dürfen bei der Beurteilung der Verwechselbarkeit nicht ausgeklammert werden, da sie den Gesamteindruck mitbestimmen (E. 7).MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Sowohl der Wortklang als auch das Schriftbild sind bei den Marken "Grilon" und "Gelon" ähnlich (E. 8).MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Eine bestehende Markenähnlichkeit kann kompensiert werden, wenn die Marken einen markanten, sich dem Bewusstsein sogleich aufdrängenden und das Erinnerungsbild dominierenden Sinngehalt haben (E. 9).MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Bei Waren, die ausschliesslich für hoch qualifizierte Fachleute bestimmt sind, ist eine Verwechselbarkeit weniger leicht anzunehmen. Im Falle von identischen Waren kann aber auch bei Fachleuten nicht ausgeschlossen werden, dass derart ähnliche Marken wie "Grilon" und "Gelon" im Erinnerungsbild verwechselt werden (E. 10). . [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 3 al. 1 let. c. Les éléments de marques dotés d'un faible caractère distinctif ne doivent pas être exlus lors de l'appréciation du risque de confusion, car ils influent sur l'impression d'ensemble (consid. 7).LPM 3 al. 1 let. c. Tant l'effet auditif que l'image graphique sont similaires s'agissant des marques "Grilon" et "Gelon" (consid. 8).LPM 3 al. 1 let. c. Une similitude existant entre marques peut être compensée lorsque les marques ont une signification qui s'impose immédiatement à l'esprit et qui domine le souvenir visuel (consid. 9).LPM 3 al. 1 let. c. S'agissant de produits exclusivement destinés à des spécialistes hautement qualifiés, un risque de confusion est moins facilement admis. En présence de produits identiques, il n'est pas exclu que des marques aussi similaires que "Grilon" et "Gelon" puissent être confondues dans le souvenir visuel, même par des spécialistes (consid. 10). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde im Widerspruchsverfahren; Akten-Nr. MA-WI 18/00


Fenster schliessen