sic! 2002 Ausgabe 2

"Celphone (fig). / Celcom". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 9. November 2001

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Gleichartigkeit kann nicht nur innerhalb eines Waren- bzw. Dienstleistungsbereiches bestehen, sondern ebenso zwischen Waren und Dienstleistungen. Die Dienstleistung "Telekommunikation" ist gleichartig mit der Ware "Sende- und Empfangsantennen für Funksprechgeräte, Antennen-Filter, Funksprechgeräte" (E. 3).MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Gleichartigkeit von Waren und Dienstleistungen ist anzunehmen, wenn das Publikum auf den Gedanken kommen kann, dass die Waren und Dienstleistungen beide aus dem gleichen Unternehmen stammen. Ausschlaggebend ist dabei, ob für das Publikum ein sachlogischer Zusammenhang zwischen den Waren und den Dienstleistungen besteht (E. 2-4).MSchG 3 Abs. 1 lit. c. Eine reine Wortmarke kann durch eine kombinierte Wort-/Bildmarke verletzt werden, wenn die Wortbestandteile verwechselbar sind und das Bildelement die Wort-/Bildmarke nicht dominiert; das Hinzufügen eines Bildelements erzeugt nur dann einen unterschiedlichen Gesamteindruck, wenn das Bildelement dominiert und dem Wortbestandteil ein untergeordneter Stellenwert zukommt. Die grafischen Elemente der Marke "Celphone" haben keine einprägsame visuelle Wirkung. Die Marken "Celphone" und "Celcom" sind daher ähnlich, da sie in ihrem Klang- und Schriftbild mehrheitlich übereinstimmen und eine Verwandtschaft in ihrem Sinngehalt aufweisen (E. 6-8). . [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 3 al. 1 let. c. Il peut y avoir similitude non seulement entre des produits ou entre des services, mais également entre des produits et des services. Les services de télécommunication sont similaires aux produits "antennes de transmission et de réception pour appareils de radio-transmission, filtres pour antennes, appareils de radio-transmission" (consid. 3).LPM 3 al. 1 let. c. La similitude entre des produits et des services doit être admise lorsque le public peut être amené à croire que les produits et services proviennent d'une même entreprise. A cet égard, est déterminant de savoir s'il existe pour le public un rapport logique entre les produits et les services (consid. 2-4).LPM 3 al. 1 let. c. Une marque exclusivement verbale peut être lésée par une marque combinée (graphique et verbale), lorsque les éléments verbaux sont susceptibles d'être confondus et que l'élément graphique de la marque combinée n'est pas dominant; l'adjonction d'un élément graphique ne produit une impression d'ensemble différente que si l'élément graphique est dominant et si l'élément verbal n'a qu'une importance mineure. Les éléments graphiques de la marque "Celphone" n'ont pas d'effet visuel marquant. Les marques "Celphone" et "Celcom" présentent une similitude entre elles en tant qu'elles sont largement identiques sur le plan sonore et visuel et qu'elles se ressemblent dans leur signification (consid. 6-8). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde im Widerspruchsverfahren; Akten-Nr. MA-WI 06/01


Fenster schliessen