sic! 2002 Ausgabe 10

"Ever-Plast (fig.) / Evercare". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 12. Juli 2002

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 3 I c. Waren gelten dann als gleichartig, wenn sie von den massgeblichen Verkehrskreisen als funktionell austauschbar betrachtet werden. Ist der Schutz einer Marke auf Waren eingeschränkt, die unter Verwendung von Kunststoff hergestellt sind, so können nur Waren, die ebenfalls aus Kunststoff sind, ohne weiteres als funktionell austauschbar bezeichnet werden (E. 4, 5).MSchG 3 I c. Massgebend für die Prüfung der Zeichenähnlichkeit ist immer der übereinstimmende Gesamteindruck. Dem Wortanfang kommt bei der Beurteilung der zeichenrechtlichen Verwechslungsgefahr zwar in der Regel besondere Bedeutung zu, doch liegt eine markenrechtlich relevante Verwechslungsgefahr nur dann vor, wenn die zu vergleichenden Marken in Elementen übereinstimmen, die kennzeichnungskräftig sind. Der Schutzumfang auch einer starken Marke erstreckt sich nicht auf gemeinfreie Ele- mente. Die Übereinstimmung im nicht kennzeichnungskräftigen Bestandteil «ever» ist nicht geeignet, eine rechtliche relevante Verwechslungsgefahr zu begründen (E. 6–8). . [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 3 I c. Les produits sont considérés comme similaires lorsqu’ils sont perçus par le public concerné comme étant fonctionnellement interchangeables. Si la protection d’une marque est limitée aux produits fabriqués en matière synthétique, seuls les produits qui sont également en matière synthétique peuvent alors être considérés sans autre comme étant fonctionnellement interchangeables (consid. 4, 5).LPM 3 I c. C’est toujours l’impression d’ensemble qui est déterminante pour l’examen de la ressemblance des signes. On accorde en règle générale une importance particulière au début du mot pour apprécier le risque de confusion, mais un tel risque n’est établi, au sens du droit des marques, que si les signes à comparer concordent sur des éléments distinctifs. La protection d’une marque forte ne s’étend pas aux éléments du domaine public. La concordance de l’élément non distinctif «ever» ne suffit pas à justifier l’existence d’un risque de confusion (consid. 6–8). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde im Widerspruchsverfahren; Akten-Nr. MA-WI 26/01


Fenster schliessen