sic! 2003 Ausgabe 1

"Fristwiederherstellung". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 5. September 2002

8. Weitere Rechtsfragen

Verwaltungsrecht

VwVG 24. Unverschuldet ist das Versäumnis, wenn dafür objektive Gründe vorliegen und der Partei bzw. ihrer Vertretung keine Nachlässigkeit vorgeworfen werden kann (E. 3, 4).VwVG 24; OR 101 I, 398 II. Der mit einer Eingabe betraute Rechtsvertreter ist aufgrund seiner Sorgfaltspflicht gegenüber dem Klienten verpflichtet, die Behandlung der Eingabe zu verfolgen und bei Verzögerungen bei der zuständigen Stelle nachzufragen; ihm muss angelastet werden, wenn er nicht rechtzeitig bemerkt, dass er weder eine Bestätigung der Verlängerung der Schutzdauer noch eine Belastungsanzeige für die entsprechenden Gebühren erhalten hat (E. 5).OG 35; VwVG 24; OR 101 I. Dem Vertretenen, der für das Verschulden seines Vertreters einzustehen hat, ist auch das Verschulden der Hilfsperson des Vertreters zuzurechnen. Von einem unverschuldeten Versäumnis des Vertreters kann nicht die Rede sein, wenn das Versehen seiner Hilfsperson keine unmittelbaren Auswirkungen hat und er noch während einiger Zeit die Gelegenheit gehabt hätte, den Fehler zu bemerken (E. 5, 6). [Volltext]


8. Autres questions juridiques

Droit administratif

PA 24. Un retard est non fautif lorsqu’il existe des motifs objectifs et que la partie, resp. son mandataire, ne peut se voir imputer une négligence (consid. 3, 4).PA 24; CO 101 I, 398 II. En vertu de son devoir de diligence, le mandataire chargé du dépôt d’une demande est tenu envers son client de suivre le traitement de la demande et de se renseigner auprès de l’autorité compétente en cas de retard; il répond du fait qu’il n’a pas constaté à temps n’avoir reçu ni confirmation de la prolongation de la durée de protection, ni avis de débit concernant les frais (consid. 5).OJ 35; PA 24; CO 101 I. Le représenté, qui répond de la faute de son représentant, doit se voir également imputer la faute de l’auxiliaire du représentant. Il n’y a pas d’absence de faute du représentant pour l’observation d’un délai lorsque l’omission de son auxiliaire n’a pas directement porté à conséquence et que le représentant a eu pendant un certain temps la possibilité de constater l’erreur (consid. 5, 6). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde; Akten-Nr. MA-RS 03/01

Fenster schliessen