sic! 2003 Ausgabe 1

"Première / Paris Première". Bundesgericht vom 29. August 2002

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MSchG 2. Nach ständiger Rechtsprechung kann die Schutzunfähigkeit einer registrierten Marke im Zivilprozess widerklage- oder einredeweise geltend gemacht werden (E. 1.4).MSchG 2 a. Ein Zeichen gehört nur zum Gemeingut, wenn der gedankliche Zusammenhang mit der Ware oder Dienstleistung derart ist, dass der beschreibende Charakter der Marke ohne besonderen Aufwand an Phantasie zu erkennen ist. Dabei genügt, dass das Zeichen in einem einzigen Sprachgebiet der Schweiz als beschreibend verstanden wird (E.1.5).MSchG 2 a. Im Bereich Film, Fernsehen und Radio ist das Zeichen «Premiere» beschreibend (E. 1.6). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 2. De jurisprudence constante, la nullité d’une marque enregistrée peut être invoquée dans un procès civil, reconventionnellement ou par voie d’exception (consid. 1.4).LPM 2 a. Un signe n’appartient au domaine public que si l’association d’idées avec le produit ou le service est telle que le caractère descriptif de la marque peut être décelé sans effort imaginatif particulier. A cet égard, il suffit que le signe soit descriptif dans une seule région linguistique suisse (consid. 1.5).LPM 2 a. Dans le domaine du film, de la radio et de la télévision, le signe «Première» est descriptif (consid. 1.6). [texte complet]



Teilweise Gutheissung der Berufung und Rückweisung der Streitsache an die Vorinstanz; 4.C157/2002

Fenster schliessen