sic! 2004 Ausgabe 7+8

"Hexal / Infanrix Hexa". Eidgenössische Rekurskommission für geistiges Eigentum vom 9. Dezember 2003

4. Kennzeichenrecht

4.1 Marken

MschG 3 I c. Die Marke «Hexal» wirkt als Einheit und es gibt keinen Anlass, den Bestandteil «Hexa» (= sechs) gedanklich abzuspalten (E. 5).MschG 3 I c. Die beiden Marken «Hexal» und «Infanrix Hexa» unterscheiden sich sowohl im Wortklang als auch im Erscheinungsbild massgeblich (E. 7).MschG 3 I c. Da das übereinstimmende Markenelement «Hexa» im Bereich der zur Diskussion stehenden Waren häufig verwendet wird, ist auch eine mittelbare Verwechslungsgefahr zu verneinen; es fehlt die dafür vorausgesetzte Gedankenverbindung zwischen den beiden Marken (E. 8). [Volltext]


4. Droit des signes distinctifs

4.1 Marques

LPM 3 I c. La marque «Hexal» doit être considérée comme un tout; il n’y a pas lieu de dissocier l’élément «Hexa» (= six) (consid. 5).LPM 3 I c. Les deux marques «Hexal» et «Infanrix Hexa» se distinguent clairement, tant par leur effet auditif que par leur image graphique (consid. 7).LPM 3 I c. Puisque l’élément «Hexa», qui est identique dans les deux marques, est souvent utilisé en relation avec les produits concernés, un risque de confusion indirect doit également être exclu; l’absence d’association d’idées entre les deux marques exclut en effet un tel risque (consid. 8). [texte complet]



Abweisung der Beschwerde im Widerspruchsverfahren; Akten-Nr. MA-WI 35/02

Fenster schliessen