sic! 2016 Ausgabe 6

«Uber».Tribunal fédéral du 7 janvier 2016

8. Autres questions juridiques

Droit de la procédure

LTF 93 I a. L’impossibilité de lancer une activité commerciale dans le cadre d’un marché déjà réglementé – et non sur un marché libre – ne constitue pas un préjudice irréparable au sens de l’art. 93 al. 1 let. a LTF (consid. 1.3.2).
LTF 93 I a. De même, l’interdiction d’exercer certaines activités sur lesquelles il ne sera pas possible de revenir ultérieurement ne cause pas un préjudice irréparable si les activités en question n’étaient ni autorisées, ni tolérées avant le prononcé de l’interdiction (consid. 1.3.3). [texte complet]


8. Weitere Rechtsfragen

Prozessrecht

BGG 93 I a. Die Tatsache, dass die Aufnahme einer gewerblichen Tätigkeit in einem reglementierten Markt – und nicht in einem freien Markt – verunmöglicht wird, stellt keinen nicht wieder gutzumachenden Nachteil im Sinne von Art. 93 Abs. 1 lit. a BGG dar (E. 1.3.2).
BGG 93 I a. Gleichermassen stellt das Verbot der Ausübung gewisser Tätigkeiten, welche später nicht nachgeholt werden können, keinen nicht wieder gutzumachenden Nachteil dar, wenn die fraglichen Tätigkeiten vor der Anordnung des Verbots weder erlaubt noch toleriert waren (E. 1.3.3). [Volltext]



IIe Cour de droit civil; rejet du recours; réf. 2C_547/2015

Fenster schliessen